Von Deutschlands bekanntesten Angelprofis empfohlen: Mach deinen Online-Angelscheinkurs bei der Anglerschmiede ¹ inklusive 100% Geld-zurück-Garantie

Angeln ohne Angelschein in Brandenburg

Viele Angler fragen sich, ob es erlaubt ist, in Brandenburg ohne einen Angelschein/Fischereischein zu angeln. Tatsächlich gibt es hier ein paar Dinge zu beachten, wenn man ohne Schein angeln möchte. Also, schnappen wir uns unsere Ruten und machen uns bereit für ein paar Tipps und Tricks rund um das Angeln ohne Angelschein in Brandenburg.
Letzte Änderung: Juni 2024

Ist Angeln ohne Angelschein in Brandenburg erlaubt?

Ja, das Angeln ohne Angelschein ist in Brandenburg unter bestimmten Bedingungen erlaubt.

Laut dem brandenburgischen Fischereigesetz kann man Friedfische ohne Angelschein angeln, solange man sich an die Bestimmungen hält. Diese Regelung ist einzigartig im Vergleich zu den anderen Bundesländern.

Es gibt jedoch Einschränkungen, die man beachten muss, um rechtmäßig ohne Angelschein angeln zu können. So dürfen pro Angler nur zwei Angeln gleichzeitig im Wasser sein und es müssen Mindestmaße für die gefangenen Fische eingehalten werden. Außerdem müssen die Gewässer, in denen man angeln möchte, für das Angeln ohne Angelschein freigegeben sein.

Es empfiehlt sich jedoch, trotzdem einen Angelschein zu erwerben, da man hierdurch die volle Flexibilität beim Angeln hat und nicht an bestimmte Einschränkungen gebunden ist. Außerdem trägt man als Angelscheininhaber zur nachhaltigen Bewirtschaftung der Gewässer und zum Erhalt der Fischbestände bei.

Du kannst also in Brandenburg ohne Angelschein angeln gehen, aber es gibt ein paar Regeln, die du beachten musst. Nach dem brandenburgischen Fischereigesetz musst du den Nachweis über die Bezahlung der Fischereiabgabe und eine Angelkarte dabeihaben, wenn du angeln möchtest.

Wo kann man in Brandenburg ohne Angelschein angeln?

In Brandenburg gibt es eine Reihe von Gewässern, an denen man ohne Angelschein angeln gehen kann. Einige davon sind:

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es bestimmte Regeln und Vorschriften für das Angeln ohne Angelschein in Brandenburg gibt. Zum Beispiel dürfen pro Person nur eine begrenzte Anzahl an Fischen gefangen werden und es besteht ein Schonzeiten für bestimmte Fischarten.

Was kostet mich das Angeln ohne Angelschein in Brandenburg?

Das Angeln ohne Angelschein in Brandenburg ist durch das brandenburgische Fischereigesetz reguliert. Hier sind die Bußgelder für das Angeln ohne Angelschein oder ohne den Nachweis über die Entrichtung der Fischereiabgabe geregelt:

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Bußgelder lediglich Richtwerte sind und dass die Höhe des Bußgelds bis zu 50000 Euro ansteigen kann aufgrund der Umstände.