Von Deutschlands bekanntesten Angelprofis empfohlen: Mach deinen Online-Angelscheinkurs bei der Anglerschmiede ¹ inklusive 100% Geld-zurück-Garantie

Angelschein online machen in Thüringen

Möchtest du deinen Angelschein/Fischereischein online in Bremen machen, aber weißt nicht genau, wo und wie du anfangen sollst? In diesem Artikel zeigen wir dir, ob und wie du deinen Angelschein bequem von zu Hause aus online machen kannst. Wir erklären dir, welche Voraussetzungen du erfüllen musst, welche Kosten auf dich zukommen und welche Schritte du konkret unternehmen musst, um erfolgreich deinen Angelschein im Bundesland Bremen zu erlangen. Erfahre jetzt, wie du dich in wenigen Schritten zum erfolgreichen Hobby-Angler zertifizieren lassen kannst!
Letzte Änderung: Juli 2024

Voraussetzungen für den Angelschein/Fischereischein in Bremen

Häuser in Bremen für den Angelschein in Bremen
Bildquelle: Nico

Eines vorweg, derzeit wird ein Onlinekurs als Vorbereitungslehrgang/Vorbereitungskurs für den Angelschein in Bremen nicht anerkannt und kann nur als Begleitung zu einem klassischen Kurs in Präsenz belegt werden.

Damit du dich also für die Fischerprüfung anmelden und danach für den Erwerb vom Angelschein/Fischereischein qualifizieren kannst, hast du die Pflicht, einige Stunden im Verein zu verbringen. Des Weiteren musst du noch die eine oder andere Voraussetzung erfüllen, um einen Angelschein in Bremen zu erwerben. Hier ein kleiner Überblick:

Wenn du alle Voraussetzungen erfüllt hast und die erforderlichen Dokumente vorweisen kannst, dann steht auch der Beantragung deines Angelscheins/Fischereischeins nichts mehr im Wege und du kannst dich dem Angeln in den Gewässern sowie der Natur von Bremen widmen.

Vorbereitung auf die Kurse für den Angelschein in Bremen
Bildquelle: cottonbro studio

Die Fischerprüfung für den Angelschein in Bremen

Wie schon bereits erwähnt, wird ein Onlinekurs für den Angelschein derzeit in Bremen nicht anerkannt und du musst die Fischerprüfung in Präsenz ablegen, wobei du die Teilnahme an der Prüfung nach einer umfangreichen Kurs-Vorbereitung vollziehen kannst.

Dabei bietet der Landesfischereiverband Bremen, kurz LFV Bremen, bietet dabei die Kurse zu deiner Auswahl an. Es gibt jedoch aber auch eine Möglichkeit, den Fischereischein online im Nachbarsland Niedersachsen zu machen, denn das niedersächsische Fischerzeugnis wird in Bremen problemlos anerkannt.

Für den Kurs für den Angelschein in Bremen lernen
Bildquelle: Andrea Piacquadio

Damit deine Fischereiprüfung ebenso problemlos verläuft, stellen wir in diesem Abschnitt die wichtigsten Informationen zum Ablauf der Prüfung und den Prüfungsinhalten vor. Im Groben lässt sich die Ablegung der Fischerprüfung in 3 Schritte unterteilen:

Der Ablauf der Fischerprüfung für den Angelschein/Fischereischein in Bremen gliedert sich folglich in 3 Teile:

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung erhältst du deinen Angelschein/Fischereischein vom Fischeramt und darfst fortan legal angeln gehen. Welche Gewässer und Orte dafür am besten geeignet sind, erfährst du im nächsten Abschnitt.

An diesen Gewässern kannst du mit dem Angelschein in Bremen angeln

Mit dem Fischereischein in der Tasche kannst du dich nun endlich legal dem Angeln widmen. In Bremen gibt es zahlreiche Gewässer, an denen man mit einem gültigen Angelschein Bremen angeln kann. Hier ist eine kleine Auflistung einiger der bekanntesten Gewässer, an denen du deine Angler-Seele baumeln lassen und fischen kannst:

Die Weser:

Die Weser ist der längste Fluss, der durch Bremen fließt. Hier kann man verschiedene Fischarten wie zum Beispiel Aale, Hechte, Zander, Barsche oder auch Forellen fangen.

Informationen für den Vorbereitungskurs für den Angelschein Bremen
Bildquelle: Mabel Amber

Die Ochtum:

Der Fluss Ochtum ist ein 63 Kilometer langer Nebenfluss der Weser, der durch das Bremer Umland fließt. Hier kann man ebenfalls verschiedene Fischarten angeln und den Fischereischein voll und ganz nutzen.

Die Lesum:

Ebenso ist die Lesum ein 22 Kilometer langer Nebenfluss der Weser, der durch das Bremer Stadtgebiet fließt und an dem man Fische wie Zander, Barsche, Aale oder auch Karpfen angeln kann.

Der Werdersee:

Der Werdersee ist ein künstlicher See, der im Stadtteil Bremen-Walle liegt. Hier kann man zum Beispiel Fischarten Karpfen, Schleie oder auch Aale angeln.

Der Mahndorfer See:

Der Mahndorfer See ist ein Baggersee im Bremer Stadtteil Mahndorf. Dieser See ist vor allem für seine Raubfisch-Vielfalt bekannt und kann auch schon etwas erfahrene Fischer interessieren.

Der Oyter See:

Der Oyter See liegt im Landkreis Verden, nahe der Stadt Achim und ist ein bekanntes Angelgewässer. Hier kann man auch Barsche und Zander fangen sowie gut auf Aale stoßen, die in diesem Gewässer keine Seltenheit sind.

Die Hamme:

Ein Fluss, der durch das Bremer Umland fließt und in die Weser mündet. An der Hamme kann man unter anderem Aale, Hechte, Zander oder auch Forellen angeln.

Man muss jedoch dazu sagen, dass für diese Gewässer sogenannte Erlaubnisscheine zusätzlich zu dem Fischereischein benötigt werden. Den Fischereierlaubnisschein kannst du jedoch ganz einfach beim lokalen Angelshop erwerben. Vor dem Angeln solltest du ebenso immer prüfen, ob du eine Erlaubnis benötigst oder ob es bestimmte Fangzeiten oder -Methoden gibt.

Angeln für den Angelschein Bremen

FAQ zum Fischereischein & der Fischerprüfung in Bremen

In diesem Abschnitt widmen wir uns den häufigsten Fragen zum Thema rund um den Fischereischein sowie der Fischerprüfung in Bremen. Hier hast du einen kleinen Überblick:

1. Brauche ich einen Angelschein, um in Bremen angeln zu dürfen?

Ja, um in Bremen legal angeln zu dürfen, benötigst du einen gültigen Angelschein/Fischereischein, da eine Fischereischeinpflicht gilt. Jedoch gibt es auch Ausnahmen, wie beispielsweise das Stockangelrecht.

Dieses Recht erlaubt es dir, wenn du Bürger von Bremen bist, mit maximal 2 Stockangeln in einigen Gewässern von Bremen wie zum Beispiel der kleinen Weser sowie der Burger Straßenbrücke zu fischen, ohne dabei einen gültigen Angelschein erworben zu haben.

2. Wie bekomme ich einen Angelschein in Bremen?

Um einen Fischereischein in Bremen zu bekommen, musst du eine Fischerprüfung ablegen. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen sowie einem praktischen Teil, sodass du sozusagen 2 Prüfungen bestehen musst. Wenn du alle Teile erfolgreich bestanden hast, erhältst du deinen Angelschein.

3. Wo kann ich mich für die Fischerprüfung anmelden?

Im Normalfall kannst du dich für die Fischerprüfung bei der Fischereibehörde der Stadt Bremen anmelden. Die genauen Kontaktdaten befinden sich dabei auf der Webseite der Stadt Bremen.

4. Wie lange ist der Angelschein gültig?

Der Angelschein ist in Bremen gilt ein Leben lang und muss nicht verlängert werden.

5. Kann ich mit meinem Angelschein auch in anderen Bundesländern angeln?

Ja, mit einem gültigen Angelschein aus Bremen darfst du auch in anderen Bundesländern angeln. Es kann jedoch sein, dass es für bestimmte Gewässer oder Fischarten spezielle Bestimmungen gibt.

6. Was kostet ein Angelschein in Bremen?

Die Kosten für den Angelschein in Bremen variieren je nach Fischereiverein und Anbieter. In der Regel liegen die Kosten, die du für den Fischereischein in Bremen aufwenden musst bei ungefähr 100-200 Euro.